Drei Erleuchtungen im September




Alles zum Thema Aufwachen, Erwacht-Sein, Eins-Sein erleben
Forumsregeln
Willkommen zu Erlebnissen, Erzählungen und Hilfestellung rund um das Thema Erleuchtung und Wahrnehmung.
Warnhinweise und Haftungs-Ausschluss: Wir betrachten hier einen besonderen Blickwinkel, wobei die mögliche Nicht-Existenz des ich und das eventuelle Nicht-Vorhanden-Sein von Trennung zwischen Person und Welt wahrgenommen werden könnte. Dann wäre dein geistiger Blickwinkel verändert, dein Leben nicht mehr dasselbe. Niemand kann voraussagen wie du das dann erlebst. Glaubensvorstellungen, Beziehungen und Befindlichkeiten könnten sich positiv oder negativ verändern, auch geistige oder emotionale Labilität. Daher raten wir davon ab diesen Weg zu gehen wenn du deswegen Mittel oder Medikamente nimmst oder in Behandlung bist. Begleiter und andere Forenteilnehmer können für deine Befindlichkeit und das Ausmaß möglicher Veränderungen keine Verantwortung oder Haftung übernehmen, sie sind keine Therapeuten. Über Schwierigkeiten bei der Suche und mögliche Lösungsansätze kann diskutiert werden, das ist jedoch kein Ersatz für medizinische oder psychische Hilfe, die vielleicht benötigt wird. Wenn du Ansichten, Glaubensvorstellungen oder gedankliche Konzepte übernimmst tust du das auf eigene Gefahr. Beginne die Suche hier nicht, wenn du damit nur dein Leben oder dein Selbst aufwerten möchtest. Du musst bereit sein auch unangenehm erscheinende Blicke in deine Denk- und Handlungsabläufe zu tun. Wenn du hier im Forum schreibst bestätigst du dein Einverständnis zu Warnhinweise und Haftungs-Ausschluss und bestätigst damit auch, mindestens 18 Jahre alt zu sein.

Das Unterforum "Erleuchtung Jetzt" ist ausschließlich für die geführte Suche nach der Ich-Illusion und Non-Dualität, Eins-Sein wahrnehmen. Dort schreiben bitte nur qualifizierte Begleiter und Suchende. Jeder Suchende erstellt nur einen Beitrag und schreibt ausschließlich dort hinein.

Drei Erleuchtungen im September

Beitragvon 0kay » Do 1. Okt 2015, 10:08

Erleuchtung ist vielleicht etwas zu enthusiastisch ausgedrückt, so ganz frisch... nennen wir es lieber Erwacht Sein. Erfahrene meinen, das muß sich alles erst setzen.
Im vergangenen Monat hatte ich jedenfalls vier Interessenten begleitet, drei davon sind mittlerweile als erwacht bestätigt.

Im vergangenen Jahr hatte ich mich noch gefragt wie man als nicht Eingeweihter mit Erleuchteten umgeht und wo man sie findet, damit man das vielleicht gemeinsam angehen kann.
Im März bekam ich den Tipp wo ich zusammen mit Erfahrenen nach der ich-Illusion schauen kann und hatte mich gleich angemeldet.

Ende April wurde mein Benutzername blau gefärbt, das heißt dort Erwachter Zustand. Im Mai fing ich an neue Interessenten zu begleiten und die Dame die mich begleitet hatte war nun Mentor, bis meine ersten zwei Interessenten ihre ich-Illusion durchschaut hatten und als erwacht bestätigt wurden.

So unterschiedlich: Aham hatte im Mai binnen zwei Tagen "sein" ich durchschaut, bei Clint sind sich die Begleiter auch im Oktober noch nicht ganz einig. Skya war sechs Wochen damit beschäftigt. Mit Kai hatte ich mich nur einen Tag unterhalten, dann war das fertig. Signorina brauchte auch nur einen Tag.
Jumper ist seit gut einem Monat dabei. Er macht Fortschritte, hat aber Verlustängste und möchte nun erst einmal zwei Wochen Pause machen.

Einigen Begleitern gefiel mein Stil anfangs nicht und eine Dame meinte, daß Koans dort nicht hin gehören. Oder Links zu Tongeneratoren wie http://mynoise.net/NoiseMachines/osmosisDroneGenerator.php . Andere Begleiter meinten dazu nur, daß jeder zur Party mitbringt was er hat und Aham war glücklich, daß "sein" Koan so wirksam war.

Sunji, bei dir ist das noch ganz frisch, magst du erzählen wie das für dich war?
Wie lange dauerte deine spirituelle Suche, bis wir uns dort im Forum trafen?

Hast du Kritikpunkte, was man besser machen könnte?
Durchgehend geöffnet
Benutzeravatar
0kay
 
Beiträge: 641
Registriert: Di 18. Aug 2015, 16:41

von Anzeige » Do 1. Okt 2015, 10:08

Anzeige
 

Re: Drei Erleuchtungen im September

Beitragvon Sunji » Do 1. Okt 2015, 15:55

Hallo Okay ... gerne berichte ich von mir

Auf der Suche war ich schon ewig lange und nun ist es anders ... jetzt ist es eher wie eine Entdeckungsreise :-)

Wie es für mich war? ... nach jener ersten Erfahrung in LU, nach der ich schon meinte, "es" wäre passiert, war erst mal wieder Chaos und diese bohrenden Kopfschmerzen. Ich dachte schon, dass ich es nie kapieren werde, bis dieses Verständnis da war, dass auch nichts verstanden werden kann. Und selbst der Wunsch nach Erwachen konnte nichts bewirken, auch wenn er der Antriebsmotor dort hin war. Alles in allem war es eine unglaublich intensive Zeit, schon fast existenziell, puh!
Ich kann aber nicht sagen wann "es" genau passiert ist, es war ein Prozess, der sich dann letztendlich als Erwachen herausgestellt hat. Natürlich gab es ein paar Anhaltspunkte, an denen ich es festmachen könnte, aber eigentlich ist es egal.
Ich empfand die kleine Reise mit "Okay" sehr gut so wie sie war, auch wenn ich mich zwischendurch auch mal über ihn geärgert habe, weil mir seine Fragen teilweise tatsächlich wie Koans vorkamen :-)) ... aber im Nachhinein gesehen waren sie genau richtig so. Jetzt erlebe ich meist eine wohltuende und entspannte Präsenz, aber auch nicht immer. Starke Gefühle und Emotionen können mich immer noch da raus holen, doch ist es jetzt anders. Gefühle sind Gefühle und mehr auch nicht, ich kann sie als solche nun sehen, zulassen und spüren. Und irgendwann ist der Wendepunkt wieder gekommen und sie lösen sich auf in diesem Loslassen, das geschieht. Ach, und vieles andere noch ...

Kritikpunkte habe ich keine ... ich finde das System von LU eigentlich sehr gut so. Ich könnte mir jetzt nicht vorstellen, wie man es noch besser machen könnte. Schön wäre es allerdings, wenn noch mehr davon erfahren würden ...

LG Sunji
Sunji
 
Beiträge: 29
Registriert: So 27. Sep 2015, 13:04

Re: Drei Erleuchtungen im September

Beitragvon signorina » Fr 2. Okt 2015, 11:50

Hallo Okay,

unsere gemeinsame Reise war kurz und sehr intensiv.
Die Fragen, die du mir gestellt hast waren sehr klar und mein Wahrnehmen daraufhin
trug nicht einen Moment des Zweifels in sich.

Es kann nur das mit den Sinnen wahrgenommen werden, was jetzt da ist. Wow!
Alles andere sind Gedanken über Gedanken und Geschichten, die aus Gedanken gewoben werden.
Alles ist einfach so, wie es ist.
Es war ein großes Aaaaaah und zwischendurch war da staunen und lachen.

Das vielgehegte, vielgepriesene und auch vielgehasste Ich...ein irrer Witz.

Dem Erkennen dessen folgte in den Tagen danach eine stille Ernüchterung, oh keine dauernde Glückseligkeit
mit einem seeligen Lächeln auf den Lippen, sondern ein Wahrnehmen von der Akzeptanz dessen was ist, ob dazu ein
positiver oder negativer Gedanke auftaucht. Ein Forschen danach, was unter der Oberfläche angenommen werden möchte
und ein schlichtes Sein.

Wo die Reise hinführt...ich weiß es nicht!
Je länger ich bin, desto weniger weiß ich!
Benutzeravatar
signorina
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 09:46


TAGS

Zurück zu Erleuchtung, was ist das?

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron